Erfolgreiche DM der Länder in Völklingen

Eine Woche nach dem erfolgreichen internationalen Shotokan Cup, ging es am 17.10. zu der nächsten großen Meisterschaft. Es standen die Deutschen Meisterschaften der Länder an. Von unserem Verein mit von der Partie waren Katharina Beitler, Lisa Massold und unser Kata Team, bestehend aus Jan-Niklas Müller und Andreas und Alexander Piel.

Die Wettkämpfe begannen früh mit der Disziplin Kata-Team. Nach der Auslosung war klar, dass es keine einfachen Kämpfe für die Athleten des Karatevereins Limburg geben wird. In der Gruppen-Phase standen ihnen die Mannschaften aus Nordrheinwestfalen, Thüringen und Baden Württemberg gegenüber. Hoch motiviert und gut vorbereitet zeigten die Limburger Athleten in der ersten Runde eine solide Empi. Diese Runde konnten sie für sich entscheiden und sie sicherten sich somit die ersten Punkte. Im Anschluss daran ging es direkt weiter und die nächste Kata stand auf dem Plan. Auch mit Kanku Sho konnte unser Limburger Team gewinnen und somit stand nur noch eine Begegnung in der Gruppen-Phase aus. Auch hier ließen Jan-Niklas, Andreas und Alexander keine Unklarheiten offen und überzeugten die Kampfrichter mit einer starken Unsu. Als erster der Gruppe A qualifizierte sich somit die hessische Mannschaft für den Einzug in die Playoffs. In diesem Halbfinale musste bereits die Kata inklusive dem dazugehörigen Bunkai gezeigt werden, wie es sonst eigentlich nur im Finale üblich ist. Mit einer starken Gojushiho Sho und einem spektakulären Bunkai beeindruckten die Starter unseres Vereins die Zuschauer und gewannen diesen Kampf einstimmig. Im abendlichen Finale stand ihnen schließlich der Sieger des Vorjahres aus Thüringen gegenüber. Hier wurde nochmals die Kata Gojushiho Sho inklusive Bunkai wiederholt. Auch in diesem Finale konnten Jan-Niklas, Andreas und Alexander nicht geschlagen werden und sicherten unserem Verein und dem Landesverband Hessen einen Deutschen Meister Titel!



Ebenso erfolgreich verlief es bei dem Kumite-Team der Damen. Die langjährigen Limburger Athletinnen Katharina und Lisa traten hier zusammen mit zwei weiteren Karatekas aus Hessen (Tülay Imdat und Silvia Sperner) in einer gemeinsamen Mannschaft an. In der anfänglichen Gruppen-Phase konnten die hessischen Athletinnen in einigen sehr spannenden Kämpfen sichere Punkte sammeln. Vor allem die speziellen Trainingseinheiten zur Verbesserung der Techniken und der Schnelligkeit in unserem Verein und im hessischen Stützpunkttraining zeigten hier positiven Auswirkungen. Das Team wurde ebenso Gruppen-Sieger und stand im Halbfinale gegen Bayern. Nach einem Sieg und einer Niederlage der hessischen Kämpferinnen lag es abschließend an Katharina, ob das Team den Einzug in das Finale schafft, oder nicht. Mit einem klaren Kopf konnte die Limburger Athletin ihre Taktik im Kampf durchziehen, überzeugte die Kampfrichter von ihren Stärken und somit sicherte sich auch diese Mannschaft den Platz im Finale. In diesem Entscheidungskampf verliefen die Kämpfe der hessischen Athletinnen etwas unglücklich und das Team aus Rheinland-Pfalz konnte leider nicht bezwungen werden. Trotzdem konnten sich die Starterinnen des Karatevereins Limburg mit ihrer Mannschaft über einen hervorragenden 2.Platz freuen!



Bilder: 
HFK
 
 
Es berichtete: Alexander Piel (Pressewart)