Auf Grund ihrer guten Leistungen bei der diesjährigen Hessenmeisterschaft starteten
drei Sportler des Karateverein Limburg für den hessischen Landeskader bei der Deutschen Meisterschaft der Leistungsklasse

 

Amelie, Rebecca und Emre wurden aufgrund ihrer guten Leistungen und den erfolgreichen Platzierungen auf der Hessenmeisterschaft, für den hessischen Landeskader auf der Deutschen Meisterschaft der Leistungsklasse nominiert.
Dort durften sich mit den besten Athleten Deutschlands in den Disziplinen Kata und Kumite messen.

 

Amelie konnte sich in der Einzeldisziplin Kumite -68kg behaupten und erkämpfte dort den 7. Platz.
Zusammen mit zwei weiteren hessischen Athletinnen startete sie darüber hinaus im Kumite Team Damen Wettbewerb und
erreichte dort einen erfolgreichen 5. Platz.

Im Kumite Team der Herren konnte sich Emre mit dem hessischen Team den 7. Platz sichern.

 

 

Auf dem zeitgleich stattfindenden Wetterauer Karateturnier verzeichneten fünf Nachwuchstalente Erfolge

 

Bei der 14. Auflage des Wetterauer Karateturniers für Athleten unter 17 Jahren starteten
Sonja, Alexander, Danny, Béla und Wlad in den Disziplinen Kata und Kumite.

Bei den Kata-Wettkämpfen musste jeder Starter drei Kata zeigen, die nach einem Punktesystem von den Kampfrichtern bewertet wurden.
Die Platzierungen wurden dann nach der erreichten Endpunktzahl vergeben.

 

In der Klasse „Kata Unter 10 Jahre“ zeigten die Teilnehmer die Kata „Heian Shodan“, „Heian Nidan“ und „Heian Sandan“.
Dabei erzielten Sonja und Danny den dritten und Béla den siebten Platz.

Bei den „Unter 13-jährigen“ zeigte Alexander ebenfalls Kata aus dem Heian Bereich und erreichte damit einen siebten Platz.
Der schon wettkampferfahrene Wlad startete mit „Bassai Dai“, „Empi“ und „Jion“ und sammelte eifrig Punkte um schlussendlich den zweiten Platz zu erhalten.

 

In den Kumite Wettbewerben setzte sich Danny in der Klasse „Unter 10 Jahre“ in drei Kämpfen gegen die starke Konkurrenz aus Kassel durch. Die Kämpfe der zweiten und dritten Runde konnte er sogar beide vorzeitig mit 8:0 beenden.
Nur im Finale reichte es nicht ganz und er verlor knapp mit 4:5.
Am Ende konnte er sich aber über Silber freuen.

 

Alexander „Unter 12 Kumite“ und Wlad „Unter 15 Kumite“ erreichten jeweils die kleinen Finale mit dem Kampf um Platz Drei.
Alexander verlor dies knapp mit einem 0:2, aber 
Wlad dominierte seinen Gegner mit 6:0 und holte zum Abschluss des erfolgreichen Turniers noch eine Bronze-Medaille.

 2019 04 Wetterau SHFK8353

 

Es berichteten Jan-Niklas und Gregor