Fünf Athleten des Karateverein Limburg erkämpfen Silber und Bronze beim international besetzten Odenwald Cup in Mörlenbach

 

Am vergangenen Wochenende starteten zum Jahresabschluss noch mal fünf Athleten des Karateverein Limburg beim internationalen Odenwald Cup in Mörlenbach.

Insgesamt waren dort mehr als 500 Starter in verschiedensten Altersklassen und Disziplinen gemeldet.

 

Sonja startete in der Altersklasse Kinder und war sowohl für Kumite (Zweikampf) als auch für Kata (Formenlauf) gemeldet.

Obwohl sie in der ersten Runde eine gute Kata „Heian Nidan“ zeigte, musste sie sich ihrer Gegnerin, die eine höher bewertete gute „Heian Godan“ zeigte, geschlagen geben.

Im Kumite-Wettbewerb sollte sich ihr Können jedoch auszahlen.
Zunächst kämpfte sie sich bis ins Halbfinale vor und zeigte dabei gute Abwehr- und Kontertechniken.
Der Halbfinal-Kampf gestaltete sich äußerst knapp und die Gegnerin konnte nur durch Kampfrichter Entscheidung gewinnen. 

In der anschließenden Trostrunde erkämpfte sich Sonja aber klar den 3. Platz und holte die erste Medaille des Tages.

In der Altersklasse Schüler hatte Alexander ein vergleichbares Programm.
Zunächst überzeugte er alle drei Kampfrichter in der ersten Runde Kata für sich, traf aber dann auf einen Gegner, der eine deutlich schwierigere Kata zeigte.
Obwohl er seine Kata „Heian Godan“ mit explosiven Techniken und einem guten Sprung vorführte, konnte er gegen die „Bassai-Dai“ seines Kontrahenten nicht genug Punkte erzielen.

In seinem ersten Kampf im Kumite besiegte er dann seinen Gegner mit präzisen Schlägen (Endstand 3:2) und auch in der zweiten Runde konnte Alexander einen auf Kontertechniken bedachten Gegner durch Schnelligkeit und Reichweite mit 2:1 besiegen.

Der anschließende Halbfinal-Kampf war sehr ausgeglichen und spannend aber er musste sich dem späteren Erstplatzierten mit 1:2 beugen.

In der Trostrunde tat Alexander es dann Sonja gleich und sicherte sich mit einem souveränen 3:0 Sieg den 3. Platz.

 

D10E38A8 1C6E 4489 9EF3 8ECF1C12D71F

 

Ebenfalls in der Alterklasse Schüler Disziplin Kumite, jedoch in der Graduierung der Braungurte, traf Wlad auf einen Gegner, der darauf bedacht war den Kampf sehr langsam zu führen. Wlad lies sich aber nicht darauf ein und besiegte ihn 3:1.
Im Halbfinale zog Wlad seinen Kampfstil auch gegen einen etwas kleineren Gegner, der sehr unvorhersehbar kämpfte durch und zog mit einem 3:0 Sieg ins Finale ein.
Im Finale konnte er sich nicht durchsetzen und musste seinem Gegner den Sieg lassen. Trotzdem freute er sich über den 2. Platz.

 

Abschließend starteten noch Amelie und Yannyk in der Alterklasse der Erwachsenen.

Yannyk gewann seine erste Runde klar mit 6:0. In der zweiten Runde verlor er jedoch knapp mit 0:2 gegen den späteren zweitplatzierten.

Amelie erwischte keinen guten Start und wurde von einer starken Gegnerin in der ersten Runde mit 5:2 besiegt.

 

„Insgesamt ein toller Jahresabschluss“ meinten auch die beteiligten Betreuer Lara, Isabell und Jan-Niklas.

 

161F1F7C C5C4 4C7C A7B0 F88310D1C58C

 

Es berichteten Jan-Niklas und Gregor