Viel Edelmetall bei der Landesmeisterschaft der

Jugend, Junioren, Leistungs- und Masterklasse

 

 

Mit neun Sportlern reiste unser Verein zur Hessenmeisterschaft nach Ginsheim-Gustavsburg und konnte sich sehr erfolgreich 10 Medaillen sichern. Im hessischen Medaillenspiegel der Vereine sicherten wir uns somit einen hervorragenden 6. Rang.

Am Samstag, den 23.02.2013, begann für etliche Athleten des Karatevereins Limburg das Wettkampfjahr 2013. Zur Hessenmeisterschaft der Altersklassen Jugend, Junioren, Leistungs- und Masterklasse waren Laura Schneider, Katharina Beitler, Niklas Gutschmidt, Johannes Ohnesorge, Leon Zitzer, Martin Armbrister, Roman Patlut, Adrien König und L. nominiert.

Die Wettkämpfe starteten am frühen Morgen mit der Disziplin Kata Einzel. Hier traten Johannes und Niklas in den Altersklassen der Jugend und Junioren an. Johannes konnte sich in der leistungsstarken Klasse leider nicht durchsetzen. Niklas trat in der ersten Runde gegen den späteren Hessenmeister an und musste sich trotz seiner starken Kata geschlagen geben. In der Trostrunde konnte er dann aber die Kampfrichter miteiner fabelhaften Kata „Empi“von sich überzeugen und sicherte sich den 3. Platz.

Für das Kata-Team „Judokan Frankfurt“ ging Leon an den Start. Da er noch nicht zur Altersklasse Jugend gehört, konnte er nur am Teamwettkampf teilnehmen. Mit starken Techniken, synchronen Bewegungen und einer sehr überzeugenden Darbietung der Anwendung der Techniken (Bunkai) sicherte sich das Team den Hessenmeistertitel.

Im Anschluss daran folgten die Wettkämpfe in den einzelnen Gewichtsklassen im Kumite. In der Altersklasse der Junioren gingen Roman und Johannes an den Start. Beide trafen in ihrer ersten Runde direkt aufeinander. In einem spannenden Kampf mit schnellen Faust- und Fußtechniken arbeiteten sie ein 4:4 Unentschieden heraus und überließen die Entscheidung den Kampfrichter. Bei dieser Kampfrichterentscheidung hatte Johannes die Nase vorne. In der nächsten Runde standen beide einem sehr starken Kontrahenten aus Kassel gegenüber. Roman und Johannes mussten sich leider beide knapp geschlagen geben. Somit sicherte sich Johannes den Vizemeistertitel und Roman einen erfolgreichen 3.Platz.

In der Altersklasse der Jugend starteten Laura, Martin und Niklas. In den ersten beiden Runde konnte Laura ihre Leistung aus der Vorbereitung leider nicht abrufen. Doch in der dritten Runde platze der Knoten. Laura überzeugte die Kampfrichter mit schnellen und präzisen Fuß- und Fausttechniken und konnte den Kampf sogar frühzeitig mit einer Wertung von 8:0 Punkten für sich entscheiden. Somit ging die Bronze-Medaille an Laura.

Martin gewann die erste Runde mit deutlichem Vorsprung. Dann traf er auf einen sehr starken Kontrahenten aus Eppertshausen und musste ihm leider den Vortritt lassen. Doch Martin ließ den Kopf nicht hängen und gewann neu motiviert seinen nächsten Kampf mit deutlichem Vorsprung. Am Ende durfte er sich über den 2. Platz freuen.

Nach seinem erfolgreichen Abschneiden in der Kata Disziplin konnte Niklas auch im Kumite seine Vorrundenkämpfe gewinnen. Er überzeugte dabei vor allem durch schnelle Fußtechniken und zog so direkt in das abendliche Finale ein. Hier musste er seinem starken Kontrahenten leider den Vortritt lassen. Trotzdem war der Gewinn der Silber-Medaille ein toller Erfolg. Ähnlich ging es Adrien, der sich ebenfalls leider im Finale nicht durchsetzen, sich aber am Ende doch über den gewonnenen 2. Platz freuen durfte.

Abschließend wollten L. und Katharina in der Leistungsklasse ihr Können unter Beweis stellen. Beide waren für die Betreuung der vorhergenannten Athleten zuständig und gingen am späten Nachmittag selbst an den Start. In der Gewichtsklasse -84kg ging es ordentlich zur Sache. L. konnte sich trotz starker Faustteckniken in dieser leistungsstarken Kategorie nicht durchsetzen, gewann am Ende allerdings einen erfolgreichen 3.Platz.

Abschließend ging Katharina in der Gewichtsklasse -55kg an den Start. Hier konnte sie in der ersten Runde sehr gut ihre Leistungen abrufen, wo sie ihre starke Kontrahentin und Teamkollegin aus Kassel bezwingen konnte. In der nächsten Runde entschied Sieg oder Niederlage über den Meistertitel. Trotz des hohen Drucks und einer starken Leistung der Kontrahentin bewies Katharina ihr Können und konnte diese Runde für sich entscheiden. Somit sicherte sie sich erneut den Hessenmeistertitel.

Zwei Meistertitel, vier Vizemeistertitel und ebenfalls vier Bronzemedaillen brachte dasTeam des Karatevereins Limburg somit abends nach Hause. Dies kann als ein sehr erfolgreicher Start in das Wettkampfjahr 2013 bezeichnet werden. Nun beginnen erneut die Vorbereitungen im Landesstützpunkt des Karatevereins Limburg für die anstehenden Deutschen Meisterschaften.

Ein paar weitere Bilder findet ihr in unserer Bildergalerie.

 

Es berichtete: Katharina Beitler