Gürtelprüfungen im Karate Verein Limburg

 

27 Kinder freuen sich im Karate Verein Limburg über ihre erfolgreich bestandene Gürtelprüfung und die neu erworbene Gürtelfarbe.

 

Zum Leben eines Karatekas gehört es, sich immer wieder neuen Gürtelprüfungen zu stellen. So waren auch am 19.09.2013 einige Kinder des Karate Vereins Limburg bereit ihre nächste Prüfung in Angriff zu nehmen. Nach zahlreichen und intensiven Trainingseinheiten stellten sie sich somit ihrem Prüfer Alexander Piel und wollten ihr ganzes Können unter Beweis stellen.

 

Eine solche Karate Prüfung besteht immer aus mehreren Teilen. Zum einen müssen Grundschultechniken (Kihon) präsentiert werden, wobei es hier vor allem auf eine saubere und korrekte Ausführung ankommt. Darauf aufbauend zeigten die Prüflinge eine für die jeweilige neue Gürtelfarbe zugehörige Kata (Formlauf), wo zusätzlich der Rhythmus, Schnelligkeit und Kraft eine große Rolle spielen. Weiter geht es daraufhin mit dem Partnertraining, dem sogenannten Kumite. Hier werden Techniken am bzw. mit dem Partner zusammen in der Anwendung vorgeführt. Abgeschlossen wird eine jeweilige Prüfung für Kinder mit einem Athletikteil, wo diese sportartübergreifend ihre gelernten und trainierten koordinativen Fähigkeiten unter Beweis stellen müssen.

 

Insgesamt dürfen sich nach tollen Leistungen nun 12 Kinder des Karate Vereins Limburg über den bestandenen Gelbgurt freuen: Chantal-Marie Siebert, Daniel Kremer, Luca Materne, Luis Michel, Daniel Zei, Samuel Kinzel, Julie und Simon Mrochen, Michelle Radoch, Karol Neufeld, Jannik Jung und Alexander Agababov. 

 

 

Ganze 15 Kinder des Karate Vereins Limburg legten zusätzlich erfolgreich ihre Prüfung zum Orangegurt ab: Julius Casper, Lucca Neiß, Maya Delipetkos, Lukas Friedrich, Marc Blattner, Zion Schnegelsberger, Lennart Settemeyer, Frieda Paul, Maya Meister, Marc Rothhardt, Celina Scherber, Sascha Vens, Jana Markoff, Nico Lauf und Paul Gläser.

 

 

Es berichtete: Alexander Piel (Pressewart)