Nadine Seif sammelt Medaillen

 

 

Bei der Deutschen Meisterschaft der Schüler konnte sich Nadine Seif vom Karate Verein Limburg gleich zweifach den Titel der Deutschen Vizemeisterin sichern.

 

Zusammen mit dem hessischen Landeskader ging es für Nadine Seif, langjährige erfolgreiche Wettkampfathletin des Karate Vereins Limburg, nach Buchholz. Dort wurde am 23.11. die Deutsche Meisterschaft der Schüler ausgetragen. Nadine war zu diesem Jahreshöhepunkt nach zahlreichen intensiven Trainingseinheiten und Vorbereitungswettkämpfen sowohl im Kata Einzel (Formlauf) als auch im Kata Team nominiert. 

 

Im Kata Team ging Nadine Seif zusammen mit ihren beiden Team Kameradinnen aus Frankfurt an den Start. Die drei jungen Wettkämpferinnen konnten ihr Können bereits in den ersten Runden souverän demonstrieren und sicherten sich nach vier klaren Siegen ihren Platz im Finale. In dieser abendlichen Begegnung musste neben der Kata zusätzlich das Bunkai, also die Anwendung der gezeigten Techniken, präsentiert werden. In dieser abschließenden Runde mussten sie sich leider ihren Gegnerinnen geschlagen geben. Nach einer dynamischen und synchronen Kata und einem kämpferischen Bunkai konnten sie sich allerdings über die gewonnene Silbermedaille freuen. 

 

Im Kata Einzel stand Nadine Seif vom Karate Verein Limburg einer noch größeren Konkurrenz gegenüber. Davon in keiner Weise beeindruckt, zeigte sie allerdings überragende Leistungen. Mit einer starken Kata gelang ihr ein 4:1 Sieg und somit ein erfolgreicher Einstieg in den Wettkampf, gefolgt von einer einstimmigen 5:0 Entscheidung zu ihren Gunsten. In der dritten Runde stand sie einer sehr starken Gegnerin gegenüber. Doch auch hier konnte sie sich mittels einer athletischen und sehr dynamischen Kata namens "Kanku Sho" behaupten. Dieser Sieg im Rücken beflügelte sie auch in den beiden folgenden Runden, wo sie mit starken Katas und einem hervorragenden Abschluss in den Einzeltechniken zwei einstimmige Kampfrichterentscheidungen einfahren konnte. 

 

Somit stand sie auch in dieser sehr stark besetzten Disziplin im Finale. Hier zeigte sie trotz einer bisher im Wettkampf relativ unerprobten Kata sehr gute Leistungen, konnte sich gegen ihre letzte Gegnerin allerdings nicht behaupten. Mit den zwei gewonnenen Titeln der Deutschen Vizemeisterin konnte sie allerdings überaus zufrieden die Heimreise nach Limburg antreten.

 

Es berichtete: Alexander Piel (Pressewart)