Unsere Hygiene-Maßnahmen und das aktuelle Trainingsangebot

 (Überarbeitung mit Stand 31.07.2020)

 

Gemäß den Empfehlungen des Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) sowie entsprechender Regelungen des Landes Hessen und des
Landkreises Limburg-Weilburg gelten für den wiederanlaufenden Trainingsbetrieb die unten beschriebenen Regelungen.

Sollten in der Turnhalle weitere Regelungen ausgehängt sein, gelten diese ergänzend.

 

Mund-Nasen-Bedeckung auf dem Schulgelände 

Auf dem gesamten Schulgelände der Albert-Schweitzer-Schule ist das Tragen / Anlegen einer Mund-Nasen-Bedeckung Pflicht.
Diese darf nur für die sportlichen Übungen abgesetzt werden.

 

Trainingsteilnahme nur für "fitte" Karateka 

Solltet Ihr Euch nicht gesund fühlen, schützt bitte andere und kommt NICHT zum Training.
Insbesondere wenn Ihr an den folgenden Symptomen leidet, dürft Ihr am Training nicht teilnehmen:

Husten, Fieber, Schnupfen, Störung des Geruchs- und/oder Geschmackssinns, Atemnot und/oder weitere Symptome
wie Halsschmerzen, Kopf- und Gliederschmerzen, allgemeine Schwäche, Appetitlosigkeit, Gewichtsverlust,
Übelkeit, Bauchschmerzen, Durchfall, Augenentzündung, Hautausschlag, Lymphknotenschwellung

 

 

Distanzregeln einhalten, Körperkontakte sind unter Auflagen zulässig, Umkleiden bleiben geschlossen, keine Zuschauer

Empfohlen ist ein Mindestabstand von 2m zwischen den Trainierenden.

Wir werden daher das Trainingsangebot umstellen und überwiegend „kontaktlose“
Übungen durchführen (Kata, Kihon, individuelle Koordinations- & Fitnessübungen,
individuelle karatespezifische Übungen an Geräten, etc.).

Für die Wettkampf-Gruppen ist das Training mit Kontakt bei einer Gruppengröße von bis zu 10 Teilnehmern erlaubt.
Bei mehr als 10 Teilnehmern ist die Gruppe entweder zu trennen oder es darf nur "kontaktlos" trainiert werden.

Bitte haltet die Distanzregeln auch vor und nach dem Training ein.
D. h. unterlasst Händeschütteln, Abklatschen, Umarmen und Ähnliches.

 

Das Betreten der Trainingshalle erfolgt ausschließlich durch die Not-Tür
der Turnhalle der Albert-Schweitzer-Schule (siehe Skizze).
Nicht durch den üblichen Eingang und durch den Umkleidebereich gehen !.

 Hallenplan

 

Die Tür wird durch den jeweiligen Übungsleiter vor Beginn des Trainings geöffnet
und die Trainingsteilnehmer sollten einzeln, nacheinander die Halle betreten.

Bitte haltet vor der Halle genügend Abstand und geht nach Betreten zügig vom Eingang zu einem freien Platz.

Da die Umkleide-Räume geschlossen sind, solltet Ihr Euren Gi bereits angezogen haben.
Die Nutzung der Toiletten ist gestattet.

Die Halle darf aktuell nur von dem Übungsleiter und den jeweiligen Trainingsteilnehmern betreten werden.
Zuschauen ist daher aktuell nicht möglich.

 

Hygieneregeln einhalten

Häufiges Händewaschen bzw. Desinfektion gilt nach wie vor als eine effektive Methode sich
und andere zu schützen. 
Von daher wäre es gut, wenn Ihr Euch vor Betreten der Halle die Hände reinigen könntet.

Wir prüfen, ob wir Desinfektionsmittel bereitstellen können. Dieses ist dann auch zu verwenden.

 

Während des Trainings kann eine Mund-Nasen-Bedeckung abgenommen werden,
wenn Ihr Euren Platz in der Halle erreicht habt.

 

Eine ausreichende Belüftung während des Trainings mindert die Übertragung durch Aerosole.
Daher ist die Empfehlung die vorhanden Fenster während des Trainings komplett geöffnet zu lassen.
Ebenso sollte die Nottür der Halle ständig geöffnet sein.

 

 

Führen von Listen der Trainingsteilnehmer

Wir sind verpflichtet, die Vor- und Nachnamen der Teilnehmer & des Übungsleiters sowie Ort, Datum, Uhrzeit
und eine Telefonnummer des Übungsleiters pro Training zu dokumentieren.
Die jeweiligen Übungsleiter werden diese Listen erstellen und für 4 Wochen aufheben.
Sie werden nur bei Bedarf anderen zur Verfügung gestellt und anschließend vernichtet.

Sollte jemand damit nicht einverstanden sein, kann dieser aktuell nicht am Trainingsbetrieb teilnehmen.