Volle Leistungsbereitschaft

- und das nicht nur auf der Wettkampffläche -

 




Leider konnte
ich nicht an unserer “Vereins-Exkursion” zur Karate-Weltmeisterschaft nach München teilnehmen. Umso gespannter war ich natürlich auf die Bilder, die Helga mitzubringen versprochen hatte:

Unsere Abordnung (an der Spitze Sensei Jochen) zeigte vollen Einsatz und bereitete sogar nach einem harten Wettkampftag in intensiver Diskussion die Eindrücke des Tages nochmals auf.Leider hatte Helga vergessen, den Recorder mitlaufen zu lassen, so dass wir eine Aussage zum Diskussionsergebnis schuldig bleiben müssen.

 

Betrachtet man jedoch die fast schon vergeistigt zu nennenden Mienen, so kann es sich hier nur um eine Reflektion über die dojo kun und ihre Umsetzung bei den Kumite-Wettbewerben gehandelt haben.

Die geschlechtsspezifischen Unterschiede (einerseits stille Versunkenheit bei den Männern - man beachte Skippy’s Gesichtsausdruck - andererseits offene Ausgelassenheit bei unserer 2. Vorsitzenden und unserer Kassenwartin) dokumentieren folgende Schnappschüsse:

Und nun hoffe ich, dass ich beim nächsten Kumite-Training weder mit Jochen, Skippy, Helga noch mit Katrin zusammentreffe. ;-)

 

Es berichtete: Harald Pützstück